Freitag, 18. Mai 2012

Rezension: Kerstin Gier - Saphirblau

Kerstin Gier - Saphirblau (Edelstein Trilogie 2 von 3)

Inhalt (Klappentext): Frisch verliebt in die Vergangenheit, das ist keine gute Idee. Das zumindest findet Gwendolyn, 16 Jahre alt, frisch gebackene Zeitreisende. Schließlich haben sie und Gideon ganz andere Probleme. Zum Beispiel die Welt zu retten. Oder Menuett tanzen zu lernen. (Beides nicht wirklich einfach!) Als Gideon dann auch noch anfängt, sich völlig rätselhaft zu benehmen, wird Gwendolyn klar, dass sie schleunigst ihre Hormone in den Griff bekommen muss. Denn sonst wird das nichts mit der Liebe zwischen allen Zeiten!

Genre: Jugendbuch / Fantasy

Gelesene Ausgabe:
Seiten: 389

Preis: 16,95€

Verlag: Arena Verlag

Eigene Meinung:
Disclaimer: Bitte lest die Rezension nicht, wenn ihr Rubinrot noch nicht gelesen habt und es noch lesen wollt!
Band 2 der Edelstein-Trilogie. Obwohl ich ja bei Band eins über Kerstin Giers Schreibstil gemotzt habe, habe ich mir dann Band zwei doch angeschafft. Das Cover ist quasi altbekannt, gefällt mir aber sehr gut. Mir gefallen die deutschen Cover besser als zum Beispiel das britische, denn es spiegelt den Inhalt doch mehr wieder durch die verspielten Schnörkel außen.
An Kerstin Giers Schreibstil habe ich mich inzwischen gewöhnt und er ist mir nicht weiter negativ aufgefallen, da der Inhalt so spannend war. Gefallen tut er mir trotzdem nicht, das kann ich nicht ändern.
Gwendolyn, die ich im ersten Band doch eigentlich eher als nervig empfand ist mir durch diesen Band richtig ans Herz gewachsen und sympathisch geworden. Ihre Handlungen sind alle absolut nachvollziehbar und sehr glaubwürdig. Ich fühlte immer mit ihr, wenn jemand wieder etwas gemeines über ihren Intellekt sagte.
Bei Gideon bin ich geteilter Meinung. Man kann verstehen, dass Gwendolyn ihm verfallen ist, aber manchmal ist er einfach - sorry für die Worte - ein Arschloch. Doch das Ende schmierte einem doch offensichtlich Honig um den Mund, oder?
Xemerius, den Wasserspeierdämon, finde ich übrigens klasse. Er bringt die richtige Menge an Humor mit in das Buch! Super!
Wie schon gesagt war ich begeistert vom Inhalt. Auf der einen Seite die komplizierte aber herrlich beschriebene Liebesgeschichte zwischen Gideon und Gwendolyn und auf der anderen Seite die nicht weniger komplizerte Zeitreisegeschichte. Nach diesem Band bin ich nun vollkommen verwirrt: Wer ist eigentlich auf welcher Seite, wer will was von wem. Ich bin sehr gespannt wie die Autorin das alles in Band drei auflösen möchte.
Das Ende gefiel mir auch richtig gut. Ein spannender Übergang zum dritten und letzten Teil, auf den ich schon jetzt wahnsinnig gespannt bin!
Fazit: Band zwei der Edelstein-Reihe gefiel mir deutlich besser und macht lust auf mehr (Band 3).

Bewertung:

Kommentare:

  1. Ah, tolle Rezi, ich liebe dieses Buch! :D

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Hannah,ich habe deinen Blog über Blog-Zug im Abteil Bücher entdeckt. Ich muss die gesamte Trilogie noch lesen, bin dann gleich mal ein neuer Leser von dir geworden.
    Lass dir liebe Grüße da
    Hanne :-)

    AntwortenLöschen
  3. Die Bücher werden von Band zu Band besser! Der dritte hat mir mit Abstand am besten gefallen ;)

    Und einen sehr schönen Blog hast du und deshalb auch direkt einen Leser mehr ;D

    LG Sabrina

    AntwortenLöschen