Mittwoch, 16. Oktober 2013

[Rezension] Y-TITTY - Das Buch YOLO

Y-TITTY (Philipp Laude, Matthias Roll & Oguz Yilmaz) - Das Buch YOLO



Inhalt (lt. Verlagsseite): „YOLO", das Jugendwort des Jahres 2012, steht für „You Only Live Once“ – du lebst nur einmal! Getreu diesem Jugend-Motto plädieren Y-Titty in ihrem neuen Buch dafür, dem Spaß im Leben den Vorzug zu geben und auf Vernunft und Vorschriften zu pfeifen. Wie man das am besten anstellt und was so gar nicht "YOLO" ist, erfährt man auf 160 unterhaltsamen Seiten. Mit viel Humor und einem Augenzwinkern schreiben die Jungs über alle Lebensbereiche, in denen das Prinzip „YOLO" eine Rolle spielt – von der Liebe über den Extremsport bis zur Karriereplanung. Für ihre Leser haben sie dabei jede Menge schrägen Humor, schlaue Ratschläge und unübertroffene Lebensweisheiten parat. „Das Buch YOLO“ – Original Y-Titty-Humor, wie ihn ihre Fans aus den Videos kennen, auf Papier verewigt! Das aufwendig gestaltete Buch ist reich bebildert, und wer die Videos kennt, der wird auch beim Lesen auf einige alte Bekannte aus der Y-Titty-Welt stoßen. Aber man muss die Jungs nicht kennen, damit „Das Buch YOLO“ einen zum Lachen bringt. Ein buntes Lesevergnügen für alle, die das Leben auch nicht allzu ernst nehmen. YouTube-Kanal Y-Titty: http://youtube.com/YTITTY



Genre: Humor

Gelesene Ausgabe:
Seiten: 160 
Preis: 12,99€
Verlag: Carlsen

Meine Meinung: Y-Titty folge ich nun schon seit einigen Jahren: Die drei Jungs aus Franken, die anfingen in ihren Zimmern kleine, lustige Videos zu drehen und diese auf YouTube hochzuladen. Daraus wurden innerhalb von wenigen Jahren qualitativ hochwertigere Videos und seit diesem Jahr auch 2.000.000 Abonennten. Nach dem Erfolg ihres ersten Buches 'Nicht-Buch' haben sie 'Das Buch YOLO' veröffentlicht.
Das Design des Buches gefällt mir sehr gut. Die Aufmachung zeigt eigentlich sofort schon, dass man es hier nicht mit einem Roman zu tun hat. 
Nach einem kurzen Intro, bei dem der Leser darauf hingwiesen wird dieses Buch auch wirklich ernst zu nehmen geht es auch sofort los. Zunächst kann man sein YOLO-Level mit Hilfe eines Test herausfinden. Das finde ich eine super Idee und wirklich ein gelungener Start in das Buch.
Nun werden verschiedene Begriffe von A-Z behandelt, die alle mehr oder weniger mit dem Thema YOLO zu tun haben - quasi wie ein Nachschlagewerk. Die einzelnen Seiten konnten mich wegen des Designs sehr überzeugen. Vorstellen kann man sich das wie ein Scrapbook: bunte Hintergründe, ein paar Bilder, Schriftzüge und natürlich auch Text. Da es tatsächlich jeweils nur etwas Text zu den einzelnen Begriffen gibt, hatte ich das Buch auch innerhalb weniger Stunden durch. Allerdings denke ich, dass es ein Buch ist, was ich noch häufiger zur Hand nehmen werde um darin zu blättern oder es Freunden zu zeigen.
Witzig ist das Buch definitiv auch. Ich musste an einigen Stellen schmunzeln oder in mich hineinlachen (ich bin kein Leser, der bei Büchern wirklich laut loslachen kann, wenn ich alleine lese). Besonders gut gefielen mir die fiktiven facebook-Seiten von diversen Berühmtheiten.
Fazit: Ich denke, dass das Buch YOLO ein gelungenes Zweitwerk von Y-Titty ist und ich hatte wirklich Spaß beim Lesen. Allerdings ist das Buch mit seinen 160 Seiten auch etwas kurzweilig.
Ich empfehle es natürlich jedem Y-Titty-Fan und allen die das Motto 'Yolo' und sich selbst nicht ganz so ernst nehmen.

Bewertung: 4 von 5 Sternen



Mit herzlichem Dank für das Rezensionsexemplar:


1 Kommentar:

  1. Von mir hat das Buch sogar 5/5 Punkte bekommen :)
    Schöne Rezension!

    AntwortenLöschen