Freitag, 5. April 2013

[Rezension] Jessica Martinez - Virtuosity

Jessica Martinez - Virtuosity
dt. Ausgabe: Virtuosity; 12,99€; Bastei Lübbe



Inhalt (lt. Goodreads.com):

Now is not the time for Carmen to fall in love. And Jeremy is hands-down the wrong guy for her to fall for. He is infuriating, arrogant and the only person who can stand in the way of Carmen getting the one thing she wants most: to win the prestigious Guarneri competition. Carmen's whole life is violin, and until she met Jeremy, her whole focus was winning. But what if Jeremy isn't just hot ...what if Jeremy is better than her? Carmen knows that dating Jeremy can't end well, but she just can't stay away. Nobody else understands her - and riles her up - like he does. Still, she can't trust him with her biggest secret: She is so desperate to win she takes anti-anxiety drugs to perform and what started as a quick fix has become a hungry addiction. But now Carmen is sick of not feeling anything on stage and even more sick of always doing what she's told, doing what's expected. And, as Carmen starts to open up to Jeremy, she realises that sometimes being on top just means you have a long way to fall...
Die siebzehnjährige Carmen ist ein Star. Sie tourt mir ihrer Geige durch die Welt und spielt überall vor ausverkauften Konzertsälen. Doch die Konkurrenz ist hart. Beim Guarneri-Wettbewerb treten Jungstars aus den verschiedensten Ländern gegeneinander an - und nur der Sieg zählt. Carmen steht unter Druck, den sie nur noch mit Tabletten in den Griff bekommt. Doch dann lernt sie Jeremy kennen, ihren ärgsten Konkurrenten um den Sieg. Und obwohl Carmen weiß, dass sie sich vor ihm in Acht nehmen sollte, fühlt sie sich unwiderstehlich zu ihm hingezogen. Für Carmen ist die Zeit gekommen, sich zu entscheiden: Setzt sie auf Sieg oder auf die Liebe ...


Genre: Jugendbuch // Romanze

Gelesene Ausgabe:
Seiten: 294
Preis: 8,99€
Verlag: Simon + Schuster

Meine Meinung:
Schon lange stand dieses Buch auf meiner Wunschliste und als Musikliebhaber und Musik'macher' war es dann schließlich ein Muss mir diesen Roman über die Liebe und die Liebe zur Musik zu zulegen.
Ich persönlich finde hier das deutsche Cover sogar schöner, als das englische. Dadurch, dass eine Geige vorne auf dem Cover zu sehen ist, weiß der Leser direkt, worauf er sich einstellen muss.
Ein großes Plus bekommt der Roman wegen seiner Authenzität. Die Autorin selbst ist in jungen Jahren eine talentierte Geigenspielerin gewesen und auf der ganzen Welt aufgetreten. Somit weiß sie, wovon sie spricht, was ich auch deutlich merkte. Generell weckte das die Frage in mir, ob der Roman teilweise autobiografisch ist.
Ab und zu merkte man, dass die Autorin nicht hauptberuflich Bücher schreibt, aber das störte nicht weiter und war nicht all zu auffällig.
Zur Hauptperson hatte ich eine etwas zwigespaltene Meinung. Auf der einen Seite fand ich, dass sie teilweise sehr kindisch reagierte und sich ein bisschen wie eine verwöhnte Göre aufführte und auf der anderen Seite, konnte ich gut nachvollziehen unter welchem Druck sie steht und dass sie schon lange nicht mehr ihren Traum lebt, indem sie vor der ganzen Welt auftritt.
Jeremy hingegen fand ich sehr sympathisch.
Dennoch empfand ich die Charaktere als sehr stereotypisch dargestellt. Nach einer Zeit war für mich einiges sehr vorhersehbar, was die Personen wohl als nächstes tun würden.
Die Geschichte an sich machte Spaß zu lesen. Ich hatte das Gefühl, dass die knapp 300 Seiten sich extrem schnell und einfach lesen ließen und mich danach zufrieden zurückließen. Die Stroyline ist nicht besonderes und nur selten passiert etwas, was man so nicht hätte vorhersehen können, aber im Großen und Ganzen war es eine leichte Lektüre für Zwischendurch.
Fazit: Ein gutes Jugendbuch über die Liebe (zur Musik).

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Kommentare:

  1. Mir hat das Buch ebenfalls gut gefallen. Meine Erwartungen waren sehr niedrig umso mehr hatte ich mich gefreut, dass es mich so positiv überrascht hat.

    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  2. Ich fand das Buch total toll *___* Es ist eines meiner Lieblingsbücher :D

    AntwortenLöschen