Dienstag, 13. November 2012

[Filmreview] Blue Valentine

Original Trailer

Deutscher Trailer
Infos zum Film:
Erscheinungsjahr, -ort: 2010, U.S.A.
FSK: ab 12
Genre: Drama
Regie: Derek Cianfrance
Hauptdarsteller: Ryan Gosling ('Lars und die Frauen'), Michelle Williams ('Brokeback Mountain'), Faith Wladyka (-)
Darum geht es: In Blue Valentine verlieben sich der Studienabbrecher Dean Pereira  und die Medizinstudentin Cindy Heller  unsterblich in einander. Obwohl Cindy von ihrem Ex-Freund schwanger ist, entscheidet sich das Paar zu heiraten und Cindys Tochter Frankie  als gemeinsames Kind zu erziehen. Die Liebe der Beiden weicht nach mehreren Jahren jedoch dem Alltagstrott. Wo ist die Leidenschaft und Liebe geblieben?
Quelle: moviepilot.de
 

Meine Meinung: Ryan Gosling
Okay unqualifizierte Aussagen aus, nachdem das geklärt wäre ;). 'Blue Valentine' erneut ein Film abseits des Mainstreams, der vor allem in Cannes ordentlich abgeräumt hat. Ein Film über die junge und neue Liebe und ebenfalls über die Liebe, die irgendwann einfach weg war.
Die Hauptrollen sind extrem stark besetzt. Ich mag sowohl Michelle Williams, als auch Ryan Gosling wahnsinnig gerne als Schauspieler. Ich halte beide für unheimlich talentiert.
Der Film erzählt abwechselnd darüber, wie Cindy und Dean sich kennen- und liebengelernt haben und im Kontrast dazu von ihrem Leben einige Jahre später, indem die Liebe der beiden vollends verloren gegangen ist.
Das Ganze wird auf eine sehr ruhige Art und Weise dargestellt, in keiner Weise spektakulär. Dieser Stil gefiel mir auch in ihren 'jungen Jahren' wirklich gut. Ich habe generell ein Faible für Mädchen trifft Junge-Geschichten jenseits des Hollywood-Kitsches und das war eine solche Geschichte. Wunderschön, aber nicht triefend for Kitsch oder zuckersüß. 
Faszinierend war im Gegensatz dazu das Eheleben der beiden in den späteren Jahren. Ryan Golsing hab ich zunächst garnicht erkannt, da er - und ich kann es besser nicht ausdrücken - wirklich asozial aussah. Verdreckte Klamotten, ekligen Bart, schmierige Frisur und immer die Kippe im Mund. Dennoch konnte ich mich mit diesem Teil der Geschichte einfach absolut nicht anfreunden. Die beiden haben es zwar überzeugend gespielt, aber dennoch fühlte ich mich abwechselnd gelangweilt und unglücklich. Alles in mir pochte auf eine Auflösung, ein klärendes Gespräch, alles was diesen Hass aufhören lässt.
Der Film hat mich wirklich unglücklich zurück gelassen. Nach dem gucken fühlte ich mich den ganzen Tag traurig & unzufrieden. Dieses Gefühl hab ich nicht gerne. Entweder etwas ist so schön und ergreifend, dass ich mal ordentlich heulen muss oder aber unendlich traurig. Aber diese unaufgeklärte, unzufriedenstellende Sitaution nagt an mir.
Erstaunlich finde ich aber, wie der Regiesseur an den Film herangegangen ist. Das Skript hatte er schon 10 Jahre vorher geschrieben und sich dann auch schon für die Schauspieler entschieden. Mit diesen traf er sich regelmäßig und schrieb je nach Erfahrungen das Drehbuch um. Als sie dann zu drehen begannen sahen sich Ryan und Michelle das erste Mal. Der Regiesseur arbeitete also viel mit spontanen Momenten, die garnicht im Drehbuch stehen. Das zu den 'jungen Jahren'. Bevor sie dann die 'späten Jahre' drehten, mussten Ryan, Michelle und 'ihr' Kind für einen Monat zusammen in ihrem Filmhaus wohnen um sich auf die Rolle vorzubereiten. Das alles fand ich schon sehr faszinierend.

Nichtdestotrotz ließ mich der Film zwigespalten zurück. Auf der einen Seite mochte ich die Schauspieler und die Geschichte, wie sie sich kennenlernten. Aber mit der Geschichte ihrer späteren Ehe konnte ich mich einfach absolut nicht anfreunden!
Meine moviepilot Bewertung: 6.5 von 10 ('Ganz Gut')

Kommentare:

  1. Also ich finde "Ryan Gosling ♥" ist eine sehr qualifizierte Aussage :D Aber irgendwie überzeugt mich der Trailer nicht wirklich. Deswegen bin ich noch unschlüssig, ob ich mir den Film angucke. Aber ich hab letztens "Wie ein einziger Tag" mit ihm gesehen und der war wunderschön :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :D
      Also ich persönlich würde dir von dem Film eher abraten. Wenn ich die Wahl hätte würde ich mir den nicht nochmal anschauen! Aber auf der anderen Seite gibt es einige die ihn gut finden, also von daher ... ;)

      Löschen
  2. Ich stimme Denise zu "Ryan Gosling ♥" ist definitiv eine qualifizierte Aussage :D

    Mir gefällt total, dass du auch ein paar Hintergrundinformationen in deine Bewertung einfließen lässt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Er ist aber auch einfach ein Süßer :D

      Schön, dass dir das gefällt :) Ich gucke sehr gerne die Extras, das Making-Of von Filmen die ich gesehen habe, daher kommt das Hintergrund wissen ;)

      Löschen