Donnerstag, 15. November 2012

Ich brauche eure Hilfe!! eBook-Reader

Hallo meine Lieben :)

ich gehöre noch zu den Personen/Bloggern, die keinen E-Book-Reader besitzen. Das möchte ich ändern und ich werde zu Weihnachten einen geschenkt bekommen. Ich darf mir einen aussuchen!
Jetzt habe ich mich ein bisschen umgeschaut, bin aber ziemlich planlos. Am liebsten hätte ich den 'Amazon Kindle Paperwhite' gehabt, aber dieser ist bis nach Weihnachten nicht lieferbar (jaaa sehr schlau amazon, vielen dank, aber den neuen Kindle Fire kaufe ich trotzdem nicht!!).
Da ich meine Bücher ausschließlich bei amazon kaufe, wäre es also auch nicht schlimm, einen Kindle zu besitzen (ich weiß um das Problem mit der Kompabilität).
Wichtig für meinen neuen Reader sollte sein:
  • ein relativ großes Display (ich möchte nicht alle drei Sätze auf die nächste Seite 'blättern' wollen)
  • WLAN-Verbindung sollte möglich sein.
  • lange Laufzeit
  • höchstens 150€!!
Jetzt ist meine Frage an euch: Habt ihr einen Reader? Könnt ihr mir einen empfehlen bzw entpfehlen?
Ich freue mich auf jeden von eueren Tipps!!

Kommentare:

  1. Ich hab einen Kindle 4 und bin sehr zufrieden damit. Das Display hat eine super Größe und die Schriftgröße kann man ja auch verändern, also muss man nicht alle drei Sätze blättern ;) Und die Laufzeit ist auch super. Und Wlan hat es auch und teuer ist er ja auch nicht. Und bei den ganzen tollen Aktionen und etlichen Ebooks, die es auch mal günstiger oder umsonst gibt, wird man auch nicht arm ;) Ich muss sagen, dass ich mich schon zurück halten muss beim runterladen, aber wenn es sich super anhört und dann noch umsonst ist, dann lad ich immer gleich runter. Zur Not kann ich es ja auch wieder löschen :D
    Die anderen Reader kenn ich jetzt nicht, deswegen kann ich jetzt nichts dazu sagen, aber ich bin mit dem Kindle zufrieden. :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich würde auf jedenfall schauen, dass der Ebookreader einen E-Ink Display hat. Der strengt die Augen nicht an und ist energiesparend. Leider nicht im dunklen lesbar ;I
    lg

    AntwortenLöschen
  3. Das mit den E-Ink Display kann ich unterschreiben. Wenn Du einen mit TFT-Display nimmst, hast Du Probleme, draußen zu lesen. Ich habe den Sony Reader 2 und bin damit zufrieden. Ich habe ihm mir daher gekauft, da ich auch von Onleihe mir Bücher ausleihen möchte und ich brauchte einen Reader, der Epub unterstützt. Das kann der Kindle nicht. Von der Handhabung kenne ich den Kindle nicht.

    AntwortenLöschen
  4. Ich war auch so hilflos beim Kindle-Kauf und habe gleich einen ausführlichen Beitrag geschrieben: *klick hier*
    Vielleicht hilft dir der Beitrag ja ein bisschen weiter...

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe zum Geburtstag einen Kobo eReader Touch bekommen.
    Ist auch mit E-Ink Display, hat WLAN, ist einfach zu bedienen, das Touch Display reagiert spitze.
    Ich habe direkt noch eine SD-Card zur Speichererweiterung bekommen. 8GB extra... Werde ich wahrscheinlich niemals voll kriegen. ^^
    Aber so kann ich entweder per USB eBooks übertragen oder halt einfach direkt auf die SD-Card speichern.
    Nur Amazon eBooks kann man natürlich nicht drauf lesen. Aber gibt ja genügend Shops, bei denen man ePub kriegt...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe gelesen, dass man inzwischen auf fast jedem Reader eine Kindle-App installieren kann. Bin kein Informatik-Profi, aber ich glaube, da lohnt es sich, mal nachzuforschen...

      Löschen
  6. Ich wünsche mir auch meinen ersten E-Reader zu Weihnachten und habe mich für den Sony PRS-T2 entschieden. Kindle wollte ich nicht, weil ich gelegentlich Bücher von Verlagen lese, die Kindle boykottieren (gibt es öfters, als man denkt). Der Kobo hat mir auch noch gefallen, aber letztlich kann ich nur raten, geh in ein Elektrogeschäft und teste mal. Ich habe mich teilweise an Kleinigkeiten gestört, die man in keinem Testbericht findet, weil sie von Person zu Person unterschiedlich sind.

    LG, Julia

    PS: kannst du Captcha nicht ausschalten, bitte? Ich habe eben für zwei Kommentare 6(!) Anläufe gebraucht, bis lesbare Codes aufgetaucht sind...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich habe eine kostenlose Software runtergeladen, mit der ich Dateien von Verlagen in das entsprechende Kindle-Format umwandeln kann. Das ist seeehr einfach :D

      Löschen
    2. Ja da kann ich real-booklover zustimmen. Ich hatte damit bis jetzt auch noch nie Probleme. :)

      Löschen
  7. Juhu :)
    Hübsch hast du es hier. Ich war gerade auf deiner "Über mich"-Seite und wollte ganz viel dazu anmerken, hab jetzt aber alles wieder vergessen xD
    Bis auf: Ich liebe "Der Joker" von Zusak auch! Ist wirklich ein viel zu unbekanntes Buch.
    ...das ist aber auch irgendwie das wichtigste, was ich loswerden wollte ;)

    Mit den E-Book-Readern kann ich dir leider gar nicht helfen, weil mich ich keinen besitze und das in nächster Zukunft auch nicht zu ändern gedenke. Auch wenn ich immer neidisch auf alle Menschen im Bus schiele, die einen E-Book-Reader haben, während ich meine schweren Schinken durch die Gegend schleppe :D

    Liebe Grüße
    MelMel

    AntwortenLöschen
  8. Und JETZT habe ich auch deinen Kommentar bei mir entdeckt :D
    Das mit dem ähnlichen Buchgeschmack habe ich mir auch gedacht und werde deine Rezi-Liste noch genauer durchgehen, weil mir beim kurzen Überfliegen schon das ein oder andere Buch ins Auge gefallen ist, das schon auf meiner Wunschliste steht :D

    Zu deiner Frage: Nein, ich studier nicht in Koblenz, sondern ungefähr 700 km weiter nördlich ;) Komme nur fast aus der Ecke ;P Germanistik studiere ich aber, wie du. Wenn auch nicht auf Lehramt :D In welchem Semester bist du denn? :)

    AntwortenLöschen
  9. Das wär aber auch wirklich ein witziger Zufall gewesen :D
    Tatsächlich lese ich "Der Name der Rose" freiwillig, finde es ein bisschen zäh und anstrengend, aber bin sicher, dass sich das noch legt. Wofür liest du das (also zu welchem Thema? Historischer Roman oder so? :D )

    AntwortenLöschen