Sonntag, 13. Januar 2013

[Verfilmt] Der Hobbit (Vgl.)

Habe nun 'Der Hobbit' bis zu dem Punkt gelesen, wo auch der Film aufgehört hat und möchte nun diesen Teil mit dem Film vergleichen.
Zunächst schreibt Tolkien wirklich sehr bildlich und es schreit gerade danach in einer Verfilmung. Aufgefallen ist mir, dass die Geschichte haargenau verfilmt wurde. Beim Lesen habe ich an keiner Stelle gedacht 'Huch? Das war aber im Film anders?!' und das finde ich wirklich beeindruckend.
Erwartet hätte ich allerdings, dass viel mehr dazu erfunden wurde. Denn schließlich wurden aus rund 100 Seiten Buch 2 1/2 Stunden Film. Dem ist aber nicht so. Nur wenige Sachen wurden ausgebaut oder dazu erfunden. Der größte Teil, der erfunden wurde, ist wohl der weiße Ork, denn den gibt es im Buch (bisher nicht).
Ansonsten wurde nur hier und da ein bisschen ausgebaut (zum Beispiel der Besuch bei den Elben in Rivendell/Bruchtal). Besonders gut hat mir hierbei gefallen, dass die Zwerge im Film stärker charakterisiert wurden. Im Buch sind sie nur ein Name.
Die Besetzung für Bilbo finde ich wirklich wahnsinnig gut gewählt. Martin Freeman spielt den kleinen Hobbit wirklich sehr überzeugend und genau so, wie er  von Tolkien beschrieben wurde. Gute Wahl!
Auch die Beschreibungen der Landschaften, die im Buch genau beschrieben sind, sind von der atemberaubenden Natur Neuseelands natürlich wieder gut getroffen.

Mein Fazit: So und nicht anders muss eine Buchverfilmung sein. Haargenau in jedem Detail. Ich bin begeistert!

Kommentare:

  1. Stimme dir voll und ganz zu.
    Den weißen Ork gibt es in dem Buch "Der kleine Hobbit" nicht, kommt aber in anderen Erzählungen vor und ist daher nicht erfunden sondern nur, sagen wir mal, schmückendes Beiwerk ;)
    (Und nein ich bin nicht so nerdig und wusste das, mich hat nach meiner Rezension auch jemand darauf aufmerksam gemacht, habe nämlich die gleichen Aspekte aufgegriffen wie du ;D )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah! Das ist ja interessant :) Danke für's Hinwisen von einem Hinweis :D

      Löschen
  2. Auch die Szene in Rivendell kommen, mein ich, in den Anhängen des Herr der Ringe vor, ebenso, wie auch schon erwähnt, der weiße Ork.
    Ich finde das Cover der neueren Hobbit-Ausgaben unpassend: Es geht schließlich eigentlich gar nicht um den Ring, warum ist der da abgebildet? (Off-Topic, aber das musste mal gesagt werden :D).

    AntwortenLöschen