Sonntag, 26. Januar 2014

[Hannah und...] Audiokommentare, alleine ins Kino und das Beispiel von Marianne

Hallo ihr Lieben! :)
Lange schon gab es keinen 'Hannah und...'-Post mehr. Here we go.
Mein Semester ist momentan im Endstadium. Ich kann kaum erwarten, dass die Klausuren endlich alle vorbei sind (am 14.2. um 11 Uhr ist es soweit :D) und dass ich endlich mein Leben zurück habe. Dieses Semester hatte ich echt viel zu tun und habe alles unter dem Motto 'Ich habe ein Motivationsproblem bis ich ein Zeitprobleme habe' erledigt. Ganz schrecklich. Zeit zum Lesen und zum Film gucken, habe ich trotzdem gefunden, wenn auch nicht so viel wie sonst.
Womit wir auch beim Thema wären....
Filme. Am Wochenende habe ich 'Die Chroniken von Narnia - Prinz Kaspian von Narnia' geschaut. Den Film habe ich auf DVD und schon mindestens zweimal gesehen. Diesmal ging es mir um den Vergleich zur Romanvorlage. Also hab ich mich entschieden, den Film mit Audiokommentaren zu gucken. Letzendlich kriegt man so quasi nichts vom eigentlichen Film mit, kriegt aber einiges an Hintergrundinformationen. Ich persönlich finde das wirklich interessant. Ich kaufe mir generell auch immer die DVDs mit Extras drauf und schaue diese auch gerne. Audiokommentare hingegen finde ich etwas schwierig. Im Prinzip wird ja den ganzen Film hinweg geredet. Pausen gibt es quasi keine dabei. Das kann man wirklich nur machen, wenn man a) den Film schon häufiger gesehen hat und b) sich wirklich für die Hintergründe interessiert. Wie seht ihr das? Habt ihr schonmal einen Film mit Audiokommentar gesehen? Wenn ja warum, wenn nein warum nicht?
Eine andere Sache, worüber ich in den letzten Tagen nachgedacht habe, ist alleine ins Kino zu gehen. Bei mir ist es manchmal so, dass ich einen Film gerne sehen will, aber niemand in meinem Freundeskreis interessiert sich dafür oder man findet keinen gemeinsamen Termin. Was dann? Alleine ins Kino gehen, warten bis der Film auf DVD erscheint oder doch heimlich im Internet schauen? Im Grunde denke ich mir dann 'ach was, alleine ins Kino gehen ist doch nicht schlimm'. Aber letzendlich mache ich es dann doch nicht. Warum? Weiß ich auch nicht so genau.
Habt ihr das schon gemacht? Was haltet ihr davon?
Naja, wenn nicht Kino, dann halt mal schauen, ob es den Film schon online gibt oder? Äääähm *hust* MARIANNE *hust* macht das ab und an mal. Aber irgendwie ist es nicht das Wahre und fühlt sich irgendwie auch ein bisschen verboten an. Außerdem die schlechte Qualität.
Habt ihr auch einen *hust, hust* FREUNDIN die ab und an mal einen Film/Serie im Internet schaut?

Mich würde seeehr interessieren was ihr zu den Themen so sagt! Schießt los! :)

Kommentare:

  1. Ich hab auch schon häufiger mal darüber nachgedacht. An sich ist ja auch nichts dabei. Aber wahrscheinlich würde ich mir die ganze Zeit komisch vorkommen und vermutlich würde ich mir einbilden, dass alle mich komisch angucken. Alleine ins Kino gehen irgendwie nur alte Opis :D

    AntwortenLöschen
  2. Im Kino war ich noch nie alleine, da ich nicht so der Film-Fan bin. Aber dafür schon des Öfteren auf Konzerten. Mein Musikgeschmack ist etwas eigen und irgendwann dachte ich mir, ich probier es einfach mal. Ist ja auch blöd, wenn man seine Lieblingskünstler immer verpasst, weil niemand mit will. Hat sich als gar nicht so schlimm herausgestellt. Ich mach das nun öfter.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin schon ein paar Mal alleine ins Kino. Hat am Anfang etwas Überwindung gekostet, war dann aber überhaupt nicht "seltsam", und die Einzige war ich auch nicht. Ich bin so auch mit einer netten jungen Frau ins Gespräch gekommen, die für ihre Unizeitung Filmreviews schreibt und deshalb öfters ins Kino "muss", auch wenn sie keine Begleitung findet. Und letztlich waren wir beide der Meinung, dass es viel netter ist, alleine und ungestört im Kino zu sitzen als mit mauligen Begleitern... ;)
    Also, einfach einmal ausprobieren!

    LG, Julia

    AntwortenLöschen
  4. Deine Bedenken, alleine ins Kino zu gehen, kann ich gut verstehen. Ich persönlich würde das nicht machen, einfach weil ich kein so großer Kino-Fan bin. Das heißt nicht, dass ich nicht gerne ins Kino gehe, aber der Reiz darin liegt bei mir weniger am Film oder dem Popcorn oder der großen Leinwand, sondern an der Aktivität mit meinen Freunden. Da einfach zusammen zu sitzen und hinterher über den Film zu sprechen.
    Wenn mich allerdings ein Film interessieren würde und keine käme mit, ich wollte den aber uuuunbedingt im Kino gucken, würd ich auch alleine ins Kino gehen. Ich meine, das hat ja auch seine Vorteile. Und über dumme Blicke oder so würde ich mir gar keine Gedanken machen. Ich sehe immer wieder Leute alleine im Kino sitzen und denke mir da nichts dabei. Jedem das seine und so. Ich setz mich ja auch alleine in den Park und lese :)

    Für deine Klausuren drück ich dir die Daumen! :D

    Liebe Grüße
    MelMel

    AntwortenLöschen
  5. Ich hab überhaupt kein Problem damit, allein ins Kino oder ins Theater zu gehen. Gerade im Kino/Theater ist das doch überhaupt nicht schlimm, denn während des Films bzw. der Vorstellung unterhält man sich ja eh nicht und ist "allein" mit dem Film oder dem Stück. Schade finde ich eher, dass man dann danach nicht direkt mit jemandem über das Gesehene reden kann.
    Ich habe mal zwei Monate in New York gelebt, da war ich ständig im Theater und im Kino - praktisch immer allein, weil ich dort nicht so viele Leute kannte (und die auch nicht unbedingt auf Theater standen). Trotzdem fand ich die Theater- und Kinobesuche super und erinnere mich immer wieder gern daran.
    Vielleicht müsst ihr einfach nur mal eure Scheu überwinden und stellt dann fest, dass es gar nicht so schlimm ist. ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Wahnsinn. Nach eurem Feedback sollte ich es das nächste Mal vielleicht tatsächlich einfach ausprobieren ! :) Ich berichte dann wie es war!

    AntwortenLöschen